DAS SLOW MOTION VIDEO DES JAHRES

So fegt das Künstlerkollektiv aus Chicago einmal durch Raum und Zeit

Es scheint eine Grundregel des Lebens zu sein, dass die schönsten Momente immer viel zu schnell vorbei gehen. Was wäre aber, wenn man flüchtige Momente verlangsamen, festhalten und mal ganz in Ruhe genießen könnte? Das dachten sich auch die Jungs von der Band OK Go aus Chicago. Im vergangenen November haben Sie uns mit dem Video zu ihrem 2014er Song „The One Moment“ nicht nur einen Viralhit, sondern auch einen filmischen Leckerbissen der Extraklasse serviert.

okgo3

Wieso das? Dem über 4 Minuten langen Video liegen nämlich gerade mal ca. 24 Sekunden Footage zu Grunde. Als wäre das nicht erstaunlich genug, dauert der Hauptteil des Videos in Echtzeit sage und schreibe 4 Sekunden. Mit Hilfe von Super Slow Motion (teilweise 200 mal langsamer als in realer Zeit) machen OK GO all das sichtbar, was das menschliche Auge nicht erkennen kann und kreieren so unglaubliche Bilder. Von zerplatzenden Farb- und Salzbomben bis hin zu explodierenden Gitarren (keine Sorge, die Musiker versichern, dass während des Drehs keine spielbaren Gitarren zu Schaden gekommen sind ;)) fliegt uns cinematographisch so einiges um die Ohren.

okgo-1png

Die Band leistet aber nicht nur filmtechnische, sondern auch gesangliche Meisterleistungen. Für das Playback mussten sie ihre Gesangsparts zum Teil in bis zu dreifacher Geschwindigkeit singen, um am Ende im fertigen Video mit der Musik und dem Bild synchron zu sein.

Wenn ihr 99er also nach Inspiration sucht, wie ihr mit verhältnismäßig wenig Footage trotzdem beeindruckende Bilder und Momente schaffen könnt oder genau wie wir einfach nur dieses grandiose Video feiern wollt, schaut euch unten das Making of von „The One Moment“ an.

Wir sagen: Dienstag, OK GO, abfeiern und natürlich noch bis zum 25. Januar für das 99FFA Jubiläum anmelden!

Euer 99FFA Team

Hier das Video:

Making of:

Photos: Screenshots aus The One Moment – Musikvideo

 

Advertisements